Working Holiday Visum – Eintrittskarte in die Welt

Du möchtest unbedingt verreisen, aber dir fehlt das Geld? Du möchtest raus aus Deutschland und die Welt entdecken? Und dabei am besten noch Geld verdienen? Mit dem Working Holiday Visum ist das möglich. Denn mit dem Working-Holiday-Visum (kurz: „WHV“) kannst du in der Regel bis zu einem Jahr in deinem Wunschreiseland leben und dort auch Geld verdienen um deine Reisekasse aufzustocken.

Langeweile im Job und du fühlst dich ausgelaugt? Du wärst viel lieber am Strand in einem sonnigen Land, würdest gerne neue Kulturen kennenlernen, deine Englischsprachkenntnisse aufbessern oder sogar eine neue Sprache lernen? Warum dann nicht Geld verdienen mit dem Reisen verbinden? Mit dem Working Holiday Visum ist das möglich.

Du hast einen Traum, der aber in Deutschland nicht umsetzbar ist? Du wolltest schon immer mal mit bunten Fischen, Schildkröten und farbenfrohen Korallen im Meer tauchen? Oder vielleicht sehnst du dich nach einem Cowboy-Abenteuer auf einer australischen Farm im Outback und träumst davon mit Cowboyhut auf einem galoppierenden Pferd Vieherden zu treiben? Lasse deinen Traum wahr werden und beantrage das Working Holiday Visum z.B.  für Australien.

Vielleicht möchtest du einfach eine Auszeit nehmen und einmal Abstand vom kalten Deutschland und der tristen Arbeitswelt gewinnen und du weißt noch gar nicht, wie lange du unterwegs sein möchtest? Lasse all das hinter dir und verreise bis zu einem Jahr mit Hilfe des Working Holiday Visums in das Land deiner Träume.

Was ist das Working-Holiday-Visum?

Das Working Holiday Visum, oder auch Work & Travel Visum genannt, ist deine Eintrittskarte um in einem fernen Land für bis zu einem Jahr leben zu können und mit Erlaubnis vor Ort Geld zu verdienen (z.B. Australien, Kanada, Neuseeland, Asien).

Du kannst dir deinen Auslandsaufenthalt sozusagen durch Jobs in deinem Traumland finanzieren und bist nicht einmal an einen festen Ort gebunden.

In Kombination mit der Arbeitserlaubnis durch das Working-Holiday-Visum können auch Menschen ohne große finanzielle Rücklagen verreisen, ins Ausland gehen und eine Zeit lang dort leben.

Hintergrund: Andere Kulturen kennenlernen, Länder entdecken, neue Sprachen lernen, Freundschaften schließen und sich untereinander austauschen. Zu diesem Zweck hat Deutschland mit einigen Staaten eine Vereinbarung getroffen bzw. ein Abkommen geschlossen. Hierdurch sollen junge Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren (Kanada sogar bis 35 Jahren!) motiviert werden die Welt zu erkunden und sich international auszutauschen.

Welche Länder bieten ein Working Holiday Programm an?

Working Holiday-Programme bestehen  für Australien, Neuseeland, Japan, der Republik Korea, Taiwan, Hongkong und Chile.

Für diese Länder kannst du eine Aufenthaltsgenemigung mit Arbeitserlaubnis von bis zu 12 Monaten (für Australien sind insgesamt sogar 24 Monate möglich!) beantragen. Und das ganz unkompliziert.

Wichtig: Für jedes Land ist dies nur einmal im Leben möglich!

Außerdem sind Programme mit Brasilien, Argentinien und Israel geplant. Informationen über Einreisebestimmungen, Länderinformationen und aktuelle Sicherheitshinweise im jeweiligen Land können jederzeit beim Auswärtigen Amt eingeholt werden.

Voraussetzungen für das Working-Holiday-Visum

An welche Voraussetzungen das Working Holiday Visum für das jeweilige Land geknüpft ist kannst du jederzeit bei der Botschaft des jeweiligen Reiselands erfahren.

Grundsätzlich gilt:

  • Alter: 18 bis 30 (Antrag muss vor dem 31. Geburtstag eingegangen sein), Achtung: für Kanada gilt sogar 18 bis 35!
  • Nachweis eines Rückflugtickets oder Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel
  • gültiger Reisepass

Work & Travel bzw. Working Holiday selbst planen oder organisieren lassen?

Aus meiner eigenen Erfahrung kann man sich das Geld für einen Anbieter sparen und dafür lieber mehr reisen. Zumindest kann ich dies für Australien und Neuseeland bestätigen. Jobs findet man in Australien und Neuseeland ganz einfach über das Internet und die Infrastruktur ist hervorragend gut ausgebaut, sodass man sich jederzeit selbst eine Tour von A nach B beispielsweise per Bus oder Zug organisieren kann. In Neuseeland bietet es sich zudem definitiv an sich ein eigenes Fahrzeug zu kaufen. In Neuseeland aber auch Australien gibt es unzählige Angebote an Campervans und günstigen Autos. So steht der vollkommenen Freiheit und Unabhängigkeit nichts mehr im Wege.

Den eigenen Working Holiday Aufenthalt selbst organisieren ist in jedem Fall ein spannendes Abenteuer mit viel Spaß, interessanten Erfahrungen sowie einmaligen Erlebnissen. Ich empfehle daher auf eigene Faust loszuziehen. Es ist viel einfacher als man denkt 😉

Weiter Informationen im Netz zu deinem Wunschreiseziel

Work & Travel in Australien
Work & Travel in Neuseeland
Work & Travel in Kanada
Work & Travel in Japan
Work & Travel in Korea
Work & Travel in Taiwan
Work & Travel in Chile
Work & Travel in Hong Kong

2 thoughts on “Working Holiday Visum – Eintrittskarte in die Welt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.